Andere Länder verändern den Blickwinkel auf Land und Leute.
Es zeigt wie viel Potenzial in den Menschen steckt mit dem Leben umzugehen.
Mir ergeht es bei meinen Reisen vielfach so, dass ich eigenlich gleich dort bleiben möchte.
Dennoch ist mein zu Hause dort, wo ich meine Wurzeln habe.
Meine Fotografien schaffen den Bogen von Land & Leute in der Ferne und dem Daheim.
Die Reiseblicke ermöglichen mir jederzeit "Kurzurlaube" in die schönsten Gegendenden die ich schon einmal besucht habe.

 

Ein Verwenden der Bilder jeglicher Art ist nur mit schriftlicher Zustimmung erlaubt - web(a)egvo.at
Respektieren sie bitte das Werk von Fotografen - Danke.
.

Norwegen

 


 

Der Norden zeigt Europas Moglichkeiten extreme Lebenswelten zu schaffen. Es ist ein eintauchen in eine Welt der Myten und Geister die im Kopfkino den Platz einnehmen. Ist es die Tierwelt, sind es die Landschaften oder etwa die Polarlichter die diesen Mytos ausmachen? Ich meine es ist von Allem etwas, das zu diesem Gesamtbild und Gesamtgefühl führt. Das Reizvolle für mich ist dieser Einfluss auf die Menschen und ihre Lebensweise. Ein Leben im nördlichen Polarkreis will gut überlegt sein, darum habe ich die Möglichkeit mit meinen Fotografien jederzeit in diese Mytenwelt einzutauchen und das Kopfkino beginnen zu lassen.

Irland

 


 

Eine Insel im Atlantik hinterlässt Spuren bei Menschen und Landschaft. Das Wetter ist einfach toll, aus der Perspektive eines Fotografen, weil sich das Wetter gefühlt alle 15 Minuten verändert. So entstehen auch die schönen Landschaftsbilder, die jedes für sich einen besonderen Platz verdient hätte. Bei den Regenphasen, die es wahrlich nicht zu knapp gibt, bietet dieses Land viel Feines im Trockenen, sowohl zum Ansehen als auch zum Genießen.

Frankreich

 


 

Ein Leben wie "Gott in Frankreich" ist ein Ausdruck dem ich etwas abgewinnen kann. Frankreich, außerhalb von Paris" gefällt einem sofort oder gar nicht. Die Gegensätze der Bretagne und dem Mittelmeer sind zumindest genauso intensiv wie die Altlantikküste des Westens und die Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Sprache zu können ist ein unheimlicher Vorteil. Gut dass ich da auf meine bessere Hälfte zurückgreifen kann. Alle Landesteile, außer Paris, haben eines gemeinsam, es ist eine Art Entschleunigung des Seins. Viele unserer Reisen haben das immer wieder auf´s neue gezeigt. Freundliche Menschen, die ihre gastfreundschaft gerne anbieten, wenn sie merken, man kann mit ihrem Lebenstil etwas anfangen und schätzt ihn.